Archive for Dezember, 2016

Märtel Honal vor 1648 in Honositz?

Samstag, Dezember 17th, 2016

Am  22. Nov. 1654 übergibt Märtel Honal seinem Sohn Martin Honal den  Wltschkenhof in Honositz (Honezovice) Quelle: Grundbuch Bischofteinitz K 405 1615 … 1663 (S. 47, Bild 55 v. 146), Teil Honositz:

Der Hofname Wltschken  dürfte mit dem tschechischen Wort für Schäferhund (äthiopischer Wolfshund = Vlček) zusammenhängen.

Da Märtl die im heutigen Mittel-/Oberfranken gebräuchliche Kurzform für Martin ist, ließe sich über eine Herkunft des Vaters aus Franken spekulieren…

Ob die Honositzer Ortsgeschichte mit der Aussage: „Nach dem Dreißigjährigen Krieg wurde der verödete Ort durch Deutsche wieder besiedelt.“ dann noch stimmt?  Oder hat Märtel den Hof schon nach 5 oder 6 Jahren seinem Sohn Martin übergeben?